Die schnellen Zugläufer von Dreikirchen
Triakids fungieren als Pacemaker beim Nikolauslauf in Montabaur

 

Tempomacher, Zugläufer, Bremsläufer, Schrittmacher oder Pacemaker, so nennt man bei einem Volkslauf die Teilnehmer, die dafür eingesetzt werden, für eine bestimmte Renngeschwindigkeit zu sorgen.
Da sich die läuferischen Fähigkeiten der Dreikirchener Triakids mittlerweile wohl in unseren Breitengraden rumgesprochen haben, wurden unsere Nachwuchsathleten am Sonntag, den 02.12.18, um 15:30 Uhr beim Nikolaus-Spenden-Lauf in Montabaur vom Veranstalter, der Firma Münz Sportkonzept, als solche „Hasen“ engagiert. Bestückt mit orangefarbenen Warnwesten standen unsere jungen Helden vom Team Triathlon Dreikirchen also in der ersten Startreihe um in der ersten Phase des Laufs das Starterfeld anzuführen.
Startschuss, Blitzlichtgewitter der zahlreichen Fotografen und ab ging es auf die Laufstrecke mit den fast 1500 jungen Leuten. Nachdem man hier kurz sein Potenzial gezeigt hatte, konnte in den Trainingsmodus gewechselt werden, da es beim Nikolauslauf in Montabaur nicht um`s Gewinnen, sondern um den gemeinsamen Sport geht.
Zudem wird hier ein Teil der Gelder, die über das Jahr durch die Münz Sport Aktiv-Events, durch Sportinitiativen und durch private Spenden erwirtschaftet werden, zur Förderung des Sports an Schulen und Vereine weitergegeben.
Auch, wenn das Wetter, mittlerweile schon fast traditionell, nicht so mitspielte, hatten wir eine Menge Spaß. Mit 15 gestarteten Kids unseres Teams erhielten wir am Ende schließlich eine Spende von 250 Euro für die Vereinskasse und waren, dem „Hasen-Einsatz“ sei Dank, am Folgetag auf den Fotos sämtlicher örtlicher Printmedien abgebildet.

Meister ohne Titel
Triakids Dreikirchen beim 37. Eitelborner Herbst-Crosslauf

 

Am Samstag, dem 17.11.18 wurde mit dem 37. Eitelborner Herbst-Crosslauf die Laufsaison der kalten Jahreszeit unserer Nachwuchsathleten eröffnet. Hier starteten einige der Dreikirchener Triakids in ihren jeweiligen Altersklassen.
Bei eisigem Wind, aber strahlendem Sonnenschein, galt es eine sehr anspruchsvolle Strecke mit nicht gerade flachen Passagen zu absolvieren.
Im Hinblick auf die zukünftigen doch etwas längeren Strecken, insbesondere unserer 10 – 12 Jahre alten Helden, wurden vom Trainerteam schon seit Ende des Sommers die Zügel beim Lauftraining etwas angezogen. Dass man von der Meute als Coach dadurch nicht immer nur Applaus erntet, ist einem natürlich bewusst.
Aber spätestens beim Erklimmen des Podestes und dem Empfang der Medaillen zeigt sich dann: „Training lohnt sich!“

So belegte unser starkes Team beim Eitelborner Crosslauf in jeder gemeldeten Altersklasse die vorderen Plätze.
LEIDER in diesem Jahr zum ersten Mal ohne wirklichen Titel, da unser Verein aus dem Leichtathletikverband ausgetreten ist und wir somit nicht mehr an der Wertung der Kreismeisterschaften teilnehmen können.
Einzig Mascha Rüb mit dem Vizetitel und Kolja Rüb mit dem Kreismeistertitel, die aus besagtem Grund für ihren alten Heimatverein ins Rennen gingen, konnten ihre Auszeichnung entgegennehmen.
Aber auch der Rest der Bande inklusive des Trainerteams war stolz über die gezeigten starken Leistungen!
             

Schüler M10 - 1100 m
1. Malgin, Erik -  Team Triathlon Dreikirchen in 4:15 min
2. Rüb, Kolja - Team Triathlon Dreikirchen u. TuS Wallmerod in 4:23 min
3. Diefenbach, Luis - Team Triathlon Dreikirchen 4:35 min

 

Schüler M11 - 1100 m
3. Ortseifen, Finn - Team Triathlon Dreikirchen in 4:49 min

 

Schüler M12 - 2200 m
4. Neuburger, Til - Team Triathlon Dreikirchen in 11:24 min

 

Schülerinnen W7 - 400 m
2. Rüb, Mascha - Team Triathlon Dreikirchen u. TuS Wallmerod in 1:25 min

28. Bahnhofslauf Wallmerod 2018
Triakids auf fast jedem Podium vertreten

 

Am Sonntag, dem 02.092018 gingen aus den Reihen der Triakids des Team Triathlon Dreikirchen beim 28. Bahnhofslauf in Wallmerod gleich 10 Athleten an den Start.

 

Den Anfang machte Noah Diefenbach, hauptamtlich eigentlich Fußballer, beim Lilliput-Lauf (Jg. 2011) über 400 Meter. Hier belegte er in einer Zeit von 1:45 min den 4. Gesamtplatz und sicherte sich den 2. Platz seiner Altersklasse.

 

Anschließend starteten für unser Team die Bandyla-Geschwister, Ben und Lara über den 800 Meter Bambini-Lauf (Jg. 2010). Lara überquerte die Ziellinie nach 3:26 min (3. Gesamt, 3. AK) gefolgt von ihrem Bruder Ben in 3:29 min (4. Gesamt, 1. AK).

 

Beim 800 Meter Kinderlauf U12 lieferten sich dann Erik Malgin, Kolja Rüb und Luis Diefenbach die Schlacht um die Plätze auf dem Podest. In der Reihenfolge Malgin, Rüb, Diefenbach sprintete man schließlich in jeweils sekündlichem Abstand über die Ziellinie (Erik in 2:43 min als 2. Gesamt und 2. AK, Kolja in 2:44 min als 3. Gesamt und 3. AK, Luis in 2:45 min als 4. Gesamt und 4. AK) und dominierten damit fast schon in gewohnter Manier das Rennen.
   
Gleich die doppelte Distanz, also 1600 Meter (Jugend-Lauf), galt es dann für Ben Schuld und Til Neuburger zu absolvieren. Dass unser Schwimmtalent Ben, wenn er denn will, auch laufen kann, zeigte er bereits bei einigen vorausgegangenen Läufen. In Wallmerod lieferte er erneut ab und sicherte sich in einer Zeit von 7:16 min nicht nur den 2. Gesamtplatz, sondern auch Platz 1 seiner AK.
Unsere derzeitige Trainingsfleißbiene und Allzweckwaffe Til zeigte ebenfalls einen super starken Auftritt und wurde mit einer Zeit von 7:27 min 3. Gesamt und 2. der AK.
    
Da sich am Ende auch das Trainerteam von den Kids nichts nachsagen lassen wollte, gingen Tamara Neuburger und Christian Diefenbach über die 5-Kilometerdistanz an den Start. Hier hatte sich in der Zwischenzeit auch Kolja Rüb, quasi zum „Auslaufen“ angemeldet um seinen Trainern mächtig einzuheizen. Nach dem Rennen hieß es dann: Diefenbach in 20:45 min, 3. Gesamt, 3. AK; Rüb in 23:11 min, 8. Gesamt, 2. AK und Neuburger in 26:10 min, 19. Gesamt, 2. AK

 

Fazit: Starker Auftritt des Teams mit starken Ergebnissen!

Keine Gnade vor der Sommerferienhitze
Triakids sind weiter fleißig am trainieren


Auf der faulen Haut liegen war gestern! Um auch weiter gegen die Konkurrenz in der zweiten Saisonhälfte gewappnet zu sein, wurde nach einer kleinen und wohl verdienten Sommerpause am 12.07.18 das Training unserer Kids vom Team Triathlon Dreikirchen wieder fortgesetzt.

Nach einem kleinen Laufblock mit kurzer „Standortbestimmung“ über 1000 Meter im Monstabor Stadion, auf die sich dann in den nächsten Einheiten aufbauen lässt, verlegten wir unseren Donnerstagstermin einmal für einen kleinen Trainings-Triathlon am 19.07.18 nach Hundsangen. Hierbei wurde allerdings bewusst auf eine Zeitnahme oder Ähnliches verzichtet, da der gemeinsame Spaß am Triathlonsport im Vordergrund stand und selbst das Trainerteam an diesem Tag aktiv ins Geschehen mit eingriff.
 
Als Auftaktdisziplin galt es nun zunächst, vor den Augen zahlreicher Schwimmbadbesucher, eine Schwimmstrecke von 300 m zu absolvieren. Als Coach und in diesem Fall auch als „Vorschwimmer“ ergeht es einem dabei mittlerweile so, dass man schon das ein oder andere Mal von einem 10jährigen auf die Füße gehauen bekommt, da dieser einem hierdurch signalisiert, man könne ruhig etwas schneller schwimmen.
Nach dem wir schließlich unsere 6 Bahnen weggepflügt hatten, verließen wir mit angelegtem Radhelm das Schwimmbad unter verwunderten und auch staunenden Blicken der Zuschauer.
Mit dem Rad bretterten wir daraufhin dann ca. 3 km durch den Wald Richtung Niederzeuzheim. Dort wurde gewendet und zurück Richtung Schwimmbad gefahren.
Nun hieß es, Rad abstellen und in die Laufschuhe wechseln. Zu bewältigen war als Abschluss eine 2 km lange Wendepunktstrecke.
Beim Erreichen des Ziels unserer jungen Helden am Schwimmbad Hundsangen stand das Fazit unseres Trainings dann fest:
Heiß war`s, anstrengend war´s, wir waren an diesem Tag leider auch nur etwas mehr als eine Hand voll Leute, aber wir hatten wie immer viel Spaß!


Und so geht`s bis zum Jahresende weiter mit unserem Haufen:

02.09.18 Wallmerod (Bahnstreckenlauf)
22.09.18 Limbach (Crossduathlon)
17.11.18 Neuhäusel (Crosslauf)
24.11.18 Villmar (Straßenlauf)
02.12.18 Montabaur (Nikolauslauf)
31.12.18 Montabaur (Silvesterlauf)           

 

 

 

 

12. Entega Schüler-Triathlon Mainz


Schüler C (100m schwimmen, 3km Rad fahren und 600m laufen)

 

Ben Bandyla

in 14:46 min

(7. Platz; 5. Platz AK)

 

Die eiserne Ausdauer der kleinen Killerlungen
Triakids trotzen der Hitze bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften oder Was Triathlon eigentlich wirklich bedeutet

 

Am Sonntag, den 27.05.18 ging es für die Nachwuchstriathleten des Team Triathlon Dreikirchen zum Kern-Haus Schüler-Triathlon nach Montabaur. Wie in jedem Jahr wurden im Rahmen dieser Veranstaltung auch die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der verschiedenen Altersklassen ausgetragen.

 

Als die Sonne bereits fast ihren Zenit erreicht hatte und die Gradzahlen auf dem Thermometer schon in schwindelnden Höhen waren, ging um 11:20 Uhr mit Til Neuburger unser erster Starter an diesem Tag ins Rennen. Unser „Nervenbündel“ aus Boden hatte in der Vorbereitungsphase, neben den regelmäßigen Besuchen unserer Trainingstermine auch zusätzlich, zusammen mit Kumpel Leo Wendland, zahlreiche Zusatzeinheiten mit dem Rennrad und Koppeleinheiten eingestreut um topfit zu sein. Die Triathlontrainerin im Kreise der Familie verpflichtet da natürlich.
So hatte an diesem Tag Til, als ältester und leider einziger Starter unseres Teams bei den Schülern A (Jg. 2005-2006), mit 300 m Schwimmen, 8 km Rad fahren und 2 km Laufen eine fast schon Ironman würdige Distanz zu bewältigen.
Trotz der warmen Temperaturen und der doch sehr großen Konkurrenz gab Til nicht auf und gewann am Ende den Kampf gegen sich und die Strecke. In einer Zeit von 40:15 min und Platz 22 seiner AK erreichte er das Ziel.

 

Bei brütender Mittagshitze um 12:30 Uhr fiel dann der Startschuss der Schüler B (Jg. 2007-2008) mit Leo Wendland, Maximilian Diel, Finn Ortseifen, Kolja Rüb, Erik Malgin und Luis Diefenbach. Für sie hieß es: 200 m schwimmen, 6 km Rad fahren, 1 km laufen und …. „see you at the finishline“! Auch hier war die Konkurrenz aus Startern diverser Nachbar-Triathlon-Vereine enorm hoch. Zudem sei erwähnt, dass wir an diesem Tag in dieser AK, bis auf Leo, fast die einzigen mit Mountainbikes waren. Das restliche Starterfeld war mit Rennrädern und somit mit einigen PS mehr auf der Radstrecke unterwegs. Dennoch war Jammern keine Option. Die zahlreichen Kilometer in den heimischen Wäldern und das Team-Zeitfahren auf der Bahnstrecke sollten nicht umsonst gewesen sein.

 

In folgender Reihenfolge meisterten unsere Schüler B–Triakids die Strecke und sorgten zudem mit dem Vize-Rheinland-Pfalz-Meister-Titel von Kolja und Platz 3 von Leo für eine kleine Überraschung. Zudem sollte man einmal die insgesamt sechs Top 10 – Platzierungen unseres Vereins bei den Schülern B (RLP) wirken lassen.

 

Kolja Rüb in 23:49 min, 7. Platz AK, 2. Platz RLP-Meisterschaft
Leo Wendland in 24:45 min, 10. Platz AK, 3. Platz RLP-M.
Erik Malgin in 26:14 min, 13. Platz AK, 4. Platz RLP-M.
Luis Diefenbach in 26:31 min, 15. Platz AK, 5. Platz RLP-M.
Maximilian Diel in 27:24 min, 17. Platz AK, 6. Platz RLP-M.
Finn Ortseifen in 29:56 min, 19. Platz AK, 7. Platz RLP-M.

 

Den Abschluss an diesem Tag machten dann unsere pfeilschnelle Laufspezialistin Ida Wendland und unser neues Dreikirchener Triakid, Ben Bandyla. Schüler C war angesagt, d.h. 100 m schwimmen, 2 km Rad fahren und 400 m laufen.
Ida schoss nach 11:57 min über die Ziellinie. Sie erreichte damit nicht nur Platz 5 ihrer AK, sondern sicherte sich zudem den 3. Platz der RLP-Meisterschaft.
Nach insgesamt 13:52 min folgte ihr Ben ins Ziel. Für ihn hieß es am Ende, Platz 14 der AK und 7. Platz der RLP-Meisterschaft.

 

Abschließend sei gesagt, dass in diesem Jahr nicht nur das heiße Wetter, sondern auch die neuen Streckenlängen, bedingt durch den Wechsel in die nächst höheren Altersklassen den Kids alles abverlangten. Auch der ein oder andere erschöpfte Gesichtsausdruck der Kids am Ende des Wettkampftages verriet, dass hierbei dem ein oder anderen, vielleicht sogar das erste Mal so richtig bewusst wurde, was man sich da so für eine Sportart als Hobby ausgesucht hat.
Trotzdem hatten wir wieder jede Menge Spaß zusammen und vor den erbrachten Leistungen unserer jungen Helden an diesem Tag kann man definitiv nur den Hut ziehen.

Topform beim Schülertriathlon Kirberg mehr als bestätigt
Kids legen erfolgreich das Triathlonabzeichen ab


Am Samstag, dem 12.05.18 war es endlich soweit. Nach zahlreichen Trainingseinheiten zu Wasser und an Land, sowie diversen Laufwettbewerben als Vorbereitung, fand mit dem Schühlertriathlon in Kirberg nun der fast schon traditionelle erste große Höhepunkt der Triathlonsaison 2018 für unsere jungen Helden statt.
Hier galt es für die Kids das Triathlonabzeichen in Bronze, Silber oder Gold abzulegen. Im Gegensatz zu einem reinen Wettkampf besteht das Ziel der Veranstaltung darin, die jeweilige vorgegebene Strecke zu meistern und sich seine Kräfte dementsprechend einzuteilen.
Bei perfekten Wetter- und Wasserbedingungen gingen unsere Triakids mit einem Team von insgesamt gleich 9 Athleten an den Start. Neben unseren Neulingen, die ihre erste Triathlonluft schnuppern durften, galt es insbesondere für die „Alten (jungen) Hasen“ darum, ihre Performance auf der Strecke zu teste, bei der sie auch in zwei Wochen bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im Rahmen des Schülertriathlons in Montabaur an den Start gehen, zu testen. Hier wurden durch das Trainerteam auch intern die Zeiten der Starter über die Golddistanz gemessen.

 

Am Ende zeigten alle Kids hervorragende Leistungen und bestätigten einmal mehr ihre derzeitige Topform und ihren Spaß am Triathlonsport bei einer perfekt organisierten Triathlonveranstaltung der TSG Limbach.
In zwei Wochen geht es dann also weiter für unsere Terrorgang. Und so viel sei bereits jetzt schon gesagt, auch in Montabaur werden wir wieder gemeinsam brennen!  
 

BRONZE (25 m Schwimmen - 1 km Radfahren - 200 m Laufen)
Ben Bandyla (Jg. 2011)

 

SILBER (100 m Schwimmen – 3 km Radfahren – 400 m Laufen)
Ida Wendland (Jg. 2010)
Nia Lieb (Jg. 2008)
Lennard Dills (Jg. 2010)
Louis Weber (Jg. 2007)

 

GOLD (200 m Schwimmen – 5 km Radfahren – 1200 m Laufen)
Kolja Rüb (Jg. 2008)
Erik Malgin (Jg. 2008)
Luis Diefenbach (Jg. 2008)
Til Neuburger (Jg. 2006)

 

Kaiserwetter und Teilnehmerflut beim 7. Bodener Brinkenlauf
Triakids zeigen, wo der Hammer hängt

 

Am letzten Freitag im April lockte wieder der Bodener Brinkenlauf auf diverse Laufstrecken. Nachdem sie schon eine Woche vorher in Neuhäusel ganz klar machten, dass in dieser Saison wieder mit starken Ergebnissen von ihnen zu rechnen ist, machten unsere Triakids ganz lässig in Boden damit weiter. Weil insgesamt 51 (!) Kinder bei den Schülerläufen starteten, musste der TuS Ahrbach als ausrichtender Verein zunächst die Gruppe aufgrund der hohen Zahl in Jungen und Mädchen trennen. So starteten dann die Jungs zuerst. Den Doppelgesamtsieg holten sich dort unsere Raketen Leo Wendland und Nico Hannappel aus unserem Team  auf der 1-km-Strecke. Als Nächster folgte auch wieder ein Kid unserer Mannschaft. Erik Malgin machte das Siegertripple komplett. Kaum zu glauben, aber wahr, ging in der Gesamtwertung beim 1-km-Lauf auch der vierte Platz nach Dreikirchen. Unser Neuzugang Nia Lieb aus Heiligenroth hatte schon vormittags angekündigt, dass sie gewinnen wird. Das tat sie schließlich auch bei den Mädchen vor Lucie Bäcker von den STEULER Trikids der RSG Montabaur. Zeitlich folgten dann mit ebenso starken Ergebnissen Kolja Rüb, Ben Schuld, Ida Wendland, Finn Ortseifen und Til Neuburger. Til hatte die Pollenschlacht an diesem Tag leider verloren und musste wegen Atemnot das Tempo auf der Strecke enorm verringern. Maximilian Diel startete auf der 5-km-Distanz.
Von den Erwachsenen waren Jörg Spiegel und André Görg beim 5-km-Lauf dabei. André holte sich trotz bisher wenigen Laufkilometern den 2. Platz in seiner Altersklasse. Auch Jörg Spiegel machten die Pollen es auf der Laufstrecke nicht leicht. Aber, Dabeisein ist alles!
Gut gemacht, Team Triathlon Dreikirchen, bis im nächsten Jahr!
Tamara Neuburger

 

Ergebnisse

 

1000 m
Leo Wendland + Nico Hannappel,

Gesamtsieger, 1. Platz M U12, 1. Platz MU 14 in 3:15 Min
Erik Malgin, 2. Platz MU 12, 3. gesamt in 3:27 Min
Nia Lieb, 1. Mädchen, 4. gesamt in 3:28 Min
Kolja Rüb, 4. Platz MU 12 in 3:34 Min
Ben Schuld, 2. Platz MU 14 in 3:40 Min
Luis Diefenbach, 5. Platz MU 12 in 3:45 Min
Ida Wendland, 2. WU 10 in 3:53 Min
Finn Ortseifen, 7. Platz MU 12 in 4:06 Min
Til Neuburger, 8. Platz MU 14 in 4:28 Min

 

5 km
Maximilian Diel, 4. Platz MU 12 in 30:25 Min
André Görg, 2. Platz M 45 in 21:33 Min
Jörg Spiegel, 4. Platz M 45 in 26:58 Min

 

Die Hitzeschlacht am Nonnenheck
Triathlon-Nachwuchs mit neuen Bestzeiten

 

Bei fast schon sommerlichen Spitzentemperaturen im April starteten unsere Triakids am Samstag, den 21.04.18 beim traditionellen Lauf „Rund um's Nonnenheck“ in Neuhäusel.


An diesem Tag waren aber nicht nur die Temperaturen heiß, sondern vor allem die Laufzeiten unserer jungen Triathleten. Mit gleich 10 Startern der Dreikirchener Talentschmiede waren wir bereits vor dem Startschuss die stärkste Mannschaft des Tages, insbesondere in der Altersklasse U12, die man daher fast schon als interne Dreikirchener Laufmeisterschaft bezeichnen konnte.
Alle Kids zeigten hervorragende Leistungen und setzten neue persönliche Bestmarken.


Zum Durchatmen bleibt allerdings nicht allzu viel Zeit. Schon am Freitag, den 27.04.18 geht es mit dem Brinkenlauf in Boden weiter, bevor dann am 12.05.18 mit dem Schülertriathlon in Kirberg (Hessen) der erste große Höhepunkt auf unsere Raketen wartet.


Ergebnisse

 

300 m Kinder 1, W U8
Anna Malgin, 1. Platz, 1:20 min

 

300 m Kinder 2, M U8
Lukas Malgin, 4. Platz, 0:56 min

 

1000 m Jugendlauf

 

W U10
Ida Wendland, 2. Platz, 3:58 min

 

M U12
Leo Wendland, 2. Platz, 3:41 min
Erik Malgin, 3. Platz, 3:43 min
Kolja Rüb, 4. Platz, 3:44 min
Luis Diefenbach, 5. Platz, 3:46 min
Finn Ortseifen, 6. Platz, 4:24 min

 

M U14
Ben Schuld, 1. Platz, 3:59 min
Til Neuburger, 2. Platz, 4:05 min

Pokalhelden beim 3. Lauf der Dornburger Winterlaufserie
Triakids laufen gleich drei Seriensiege heraus

 

Zum Abschluss der diesjährigen Dornburger Winterlaufserie waren am Samstag, den 03.03.18 wieder einige unserer Triakids beim 3. und damit letzten Lauf in Wilsenroth am Start. Aufgrund der winterlichen Bedingungen wurde die 1 km lange Laufstrecke um ein paar Millimeter verkürzt. So hagelte es auf dem anspruchsvollen Parcours am Ende noch einmal Spitzenzeiten für unsere Nachwuchsathleten.

 

Auch im letzten Rennen bestätigte Erik Malgin seine derzeitige Topform und heizte unserm Wendland-Laufwunder Leo an der Spitze mächtig ein. Am Ende trennten die beiden lediglich noch eine Sekunde voneinander.
Auch hinter Leo und Erik war es spannend. Hier lieferten sich Luis Diefenbach und Kolja Rüb einen packenden Zweikampf den schließlich Kolja kurz vor dem Ziel für sich entscheiden konnte. Zwischen beiden lag am Ende auch lediglich eine Sekunde.

 

Ida, Leo und Erik holten sich in diesem Jahr den Seriensieg in ihrer Altersklasse. Aber auch Platz 2 und / oder 3 auf dem Treppchen wurde von unseren Triakids in fast allen Kinder- und Jugendklassen erklommen. Besonders erwähnenswert sei hier die Altersklasse der Kinder M10, wo wir mit Erik, Kolja und Luis gleich das gesamte Podest mit Triakids des Teams Triathlon Dreikirchen einnahmen.

 

Mit dem, insbesondere an diesem Tag, kämpferischen und bärenstarken Til Neuburger konnte unser Team in diesem Jahr nicht nur in den Kinderklassen glänzen, sondern errang auch erstmalig den 2. Platz in der Jugendklasse M12. 

 

Tolle Leistung und weiter so, ihr Triakids!

 

Ergebnisse des 3. Laufs

 

1000 m Kinder U10

Ida Wendland in 4:06 min (1. AK / 1. Gesamt)

 

1000 m Kinder U12

Leo Wendland in 3:44 min (1. AK / 1. Gesamt)
Erik Malgin in 3:45 min (1. AK / 2. Gesamt)
Kolja Rüb (TuS Wallmerod + Triakids Dreikirchen) in 3:57 min

(2. AK / 5. Gesamt)
Luis Diefenbach in 3:58 min (3. AK / 6. Gesamt)
Finn Ortseifen in 4:25 min (3. AK / 11. Gesamt)

 

1000 m Jugend U14/U16

Til Neuburger in 4:27 min (2. AK / 13. Gesamt)

 

Ergebnisse Serienwertung

 

Kinder W08

1.    Platz: Ida Wendland in 12:26 min


Kinder M10

1.    Platz: Erik Malgin in 11:34 min
2.    Kolja Rüb (TuS Wallmerod + Triakids Dreikirchen) in 12:02 min
3.    Luis Diefenbach in 12:05 min

 

Kinder M11

1.    Platz: Leo Wendland in 11:18 min
2.    Platz: Finn Ortseifen in 13:15 min

 

Jugend M12

2.    Platz: Til Neuburger in 13:21 min

Verstärkung für die Triakids

 

Die Kids des Teams Triathlon Dreikirchen freuen sich über Verstärkung in ihren Reihen. Mit dem 10jährigen Kolja Rüb, der seinem Heimatverein TuS Wallmerod parallel auch weiter als Mitglied die Treue halten will, haben wir vor allem im Bereich des Laufens ein Ass dazugewonnen. Der „Volkslauf-Weltmeister“ ist ein bekanntes Gesicht etlicher Laufveranstaltungen der Region. Nun will er gemeinsam mit unserem Team an den Start gehen und Triathlonluft schnuppern.

 

Herzlich willkommen, Kolja!         

 

Schnell, schneller, Triakids Dreikirchen

 

Für unsere Triakids hagelte es am Samstag, den 17.02.18 Bestzeiten beim 2. Lauf der Dornburger Winterlaufserie in Langendernbach. Gleich dreimal durchbrachen dabei unsere Triaraketen die Schallmauer und brannten eine 1000 Meterzeit von unter 4 Minuten auf den Asphalt.
Unsere kleine Ida dominierte einmal mehr den Lauf der AK U10 und belegte hier den 1. Platz. Auch ihr Bruder Leo siegte im Lauf der Kinder U12 und seiner Altersklasse. Sein hohes Lauftempo konnte lediglich unsere Trainingsfleißbiene Erik bis zum Ende mitgehen. Mit nur 7 Sekunden Abstand folgte er Leo ins Ziel. Die Konkurrenz im eigenen Stall wird also größer und die Luft an der Spitze dünner.
Auch die restlichen Kids verbesserten ihre Laufzeiten noch einmal deutlich gegenüber dem 1. Lauf und verteidigten ihre Topplatzierungen in den Altersklassen und im Gesamtklassement. In zwei Wochen geht es in Wilsenroth dann für einige der Dreikirchener Helden um den Seriensieg bzw. des Siegertreppchen. 

         

1000 m Kinder U10

Ida Wendland in 4:04 min (1. AK / 1. Gesamt)
Lennard Dills in 4:29 min (4. AK / 9. Gesamt)

 

1000 m Kinder U12

Leo Wendland in 3:41 min (1. AK / 1. Gesamt)
Erik Malgin in 3:48 min (1. AK / 2. Gesamt)
Luis Diefenbach in 3:57 min (3. AK / 5. Gesamt)
Finn Ortseifen in 4:14 min (4. AK / 11. Gesamt)

 

1000 m Jugend U14/U16

Ben Schuld in 4:08 min (1. AK / 16. Gesamt)
Til Neuburger in 4:21 min (4. AK / 19. Gesamt)

Wettkampfjahr 2018 eröffnet


Am Samstag, den 03.02.2018 nahmen insgesamt 7 Kinder unserer Triakids fast schon traditionell am 1. Lauf der Dornburger Winterlaufserie in Frickhofen teil. Alle Nahwuchsathleten zeigten sich bereits in erstaunlicher Raketen-Frühform und belegten mit starken Leistungen nicht nur vordere Platzierungen in ihren Altersklassen sondern auch im Gesamtklassement.

 

1000 m Kinder U10

Ida Wendland in 4:16 min (1. AK / 1. Gesamt)
Lennard Dills in 4:27 min (2. AK / 6. Gesamt)

 

1000 m Kinder U12

Leo Wendland in 3:53 min (1. AK / 1. Gesamt)
Erik Malgin in 4:01 min (1. AK / 2. Gesamt)
Luis Diefenbach in 4:10 min (5. AK / 9. Gesamt)
Finn Ortseifen in 4:36 min (5. AK / 17. Gesamt)

 

1000 m Jugend U14/U16

Til Neuburger in 4:33 (2. AK / 18. Gesamt)

Vorbereitung für die neue Saison in vollem Gange –

Ein kleiner Einblick ins Training der Triakids

 

Da ja derzeit für einen Triathleten die etwas wettkampfärmere Zeit des Jahres läuft, bereiten sich unsere jungen Athleten wieder intensiv auf die neue Saison vor.

 

Das Hallentraining in Ruppach-Goldhausen, bei dem wir besonders die Lauftechnik, Koordination und Kraft verbessern wollen, hat bereits Anfang / Mitte November begonnen. Hier trainieren wir aktuell das Laufen in der Gruppe mit verschiedenen Tempoelementen und Kommandos. Nebenbei streuen wir zur Entwicklung der Kraft und Koordination seit diesem Jahr immer wieder kleine Elemente des Crossfits ein. Mit „Dummball“ dem neuen Lieblingsspiel der Kids kommt natürlich auch der Spaß nicht zu kurz.

 

Im Hinblick auf die bald anstehenden ersten Laufwettkämpfe versuchen wir demnächst auch die ein oder andere Einheit wieder nach draußen zu verlagern. Eines unserer Ziele in diesem Jahr ist es vor allem beim Laufen mehr Tempo bzw. „Tempohärte“ zu erlangen, auch wenn die Coaches im Training hierfür bestimmt nicht immer Applaus von den Kids ernten werden.     

 

Herausragend sind derzeit die Schwimmleistungen unserer Jungstars. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich bei dieser Disziplin jedes Kind mit regelmäßiger Teilnahme deutlich verbessert. Während die „Alten Hasen“ unter den Triakids mittlerweile in beeindruckender Art und Weise durch das Becken kraulen, haben auch unsere „Kraulnachzügler“ den Dreh fast raus. Hier gilt es nun weiter die Technik und Wasserlage zu verbessern. Nebenbei versuchen wir natürlich unsere Schwimmraketen weiter zu fördern und bestmöglich auf ihre jeweilige Wettkampfstrecke vorzubereiten, so dass sich vielleicht in diesem Jahr auch die Konkurrenz wundern wird.

 

Es bleibt also weiter sportlich bei unserem coolen Haufen!

münz-Silvesterlauf am 31.12.2017 in Montabaur
1,4 km
Leo Wendland, 1. Platz Gesamt, 1. Junge, 1. MU 12 in 5:34 Minuten mit neuem Streckenrekord gesamt
Ida Wendland, 1. Platz WU 8, 4. Mädchen gesamt in 6:25 Minuten

 

 

Crosslauf am 9.12.2017 in Wallmerod
1140 m
Leo Wendland, 1. Gesamt und 1. Platz M10/U12 in 4:46 Minuten
 
465 m
Ida Wendland, 2. Gesamt, 1. Mädchen, 1. W7 in 1:54 Minuten

 

 

Triakids erreichen dritten Platz beim Nikolausspendenlauf der Firma münz am 3.12.2017 in Montabaur
Richtig erfolgreich waren unsere Triakids beim diesjährigen Nikolausspendenlauf der Firma münz in Montabaur. Bei dem 30-minütigen Lauf über einen Rundparcours ohne Wettkampfcharakter waren über 1200 Kinder mit ihren Trainern, Eltern und Lehrern dabei. Durch den münz spendenlauf wird ein Teil der Gelder, die über das Jahr durch die münz Sport Aktiv-Events und durch private Spenden erwirtschaftet werden, zur Förderung des Sports an Schulen und Vereine weitergegeben.
Bei den Vereinen schnitten unsere Kleinsten in diesem Jahr fantastisch ab. Gemessen an der Teilnehmerzahl platzierten sie sich auf Platz Drei bei den Vereinen hinter der JSG Augst und dem SC Vallendar und sahnten damit 500 Euro ab.

36. Herbst-Crosslauf am 18.11.2017 in Eitelborn

mit Kreismeisterschaften Westerwald
400 m
Ida Wendland, 1. Platz W 7, 3. Gesamt, 1. Mädchen in 1:26 Minuten
800 m
Ida Wendland, 1. Platz W 8 in 3:13 Minuten, Kreismeisterin
Erik Malgin, 2. Platz M 9 in 3:02 Minuten, Vize-Kreismeister
Luis Diefenbach, 3. Platz M 9 in 3:09 Minuten
1100 m
Til Neuburger, 2. Platz M 11 in 5:26 Minuten, Vize-Kreismeister
Maximilian Diel, 6. Platz in 5:07 Minuten
Finn Ortseifen, 11. Platz in 5:29 Minuten
2150 m
Marvin Güttler, 2. Platz M 12 in 12:16 Minuten, Vize-Kreismeister